Röntgenbild Lungentumor, Foto: Charité

Tumorbehandlung

Die Behandlung des Lungenkrebses basiert auf der Kombination mehrerer Therapieverfahren, die von einem interdisziplinären Expertenteam den Bedürfnissen und Möglichkeiten jedes einzelnen Patienten angepasst (personalisiert) werden.

Sie befinden sich hier:

Welche Therapien zur Tumorbehandlung gibt es?

Die aktuellen Therapiemöglichkeiten sind:

  • operative Entfernung  (chirurgische Resektion)
  • lokale bronchoskopische Behandlung von tumorbedingten Verengungen der zentralen Atemwege durch Stent-Implantation, Kryotherapie oder Laserbehandlung
  • Strahlentherapie
  • Chemotherapie (ggf. in Kombination mit Bestrahlung oder Operation)
  • zielgerichtete Therapie mit Tumor-hemmenden Tabletten (Tyrosin-Kinase-Inhibitoren (TKIs), Anaplastic lymphoma kinase (ALK)-Inhibitoren)
  • Immuntherapie mit Checkpoint-Inhibitoren

Für eine personalisierte Tumortherapie ist eine umfangreiche molekulare Tumordiagnostik bzw. erweiterte Untersuchungen des Tumorgewebes erforderlich. Anhand der Testergebnisse kann eine individuelle Strategie mit einer zielgerichteten Therapie eingeleitet werden (Epidermal growth factor receptor (EGFR)-TKIs, ALK–Inhibitoren, Checkpoint-Inhibitoren).